Ferdinand Möhring

Leben und Werk

Geboren am 18. Januar 1816 in Alt Ruppin. Verstorben 1. Mai 1887 in Wiesbaden.

Lebens-Stationen von Ferdinand Möhring

  • Alt Ruppin 1816-1830, 10jährig Organistenvertretung
  • Berlin 1830-1840, Berliner Singakademie / Mendelssohn
  • Saarbrücken 1840-1845, Organist Ludwigskirche / Paris – Chopin
  • Neuruppin 1845-1876, Gymnasium / Organist Pfarrkirche / Chöre
  • Wiesbaden 1876-1887, Chöre / Sängerwettstreits

Notenarchiv und Hörproben

Musik gerät in Vergessenheit, wenn sie nicht aufgeführt wird. Möhrings Werke wurden zu seinen Lebzeiten viel gesungen und gespielt, aktuelle "Gebrauchsmusik." Nicht in großen Bibliotheken, sondern in kleinen Archiven liegen Noten von Möhring - eine Wiederentdeckung wurde möglich.

Ferdinand Möhring Gesellschaft e.V.

Die Gesellschaft widmet sich Leben und Werk des Alt-Ruppiner Komponisten, Musikpädagogen und Chorleiters Ferdinand Möhring (1816-1887). Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch Forschungsarbeit, Sammlung, Erhaltung und Dokumentation des Werkes von Möhring sowie durch künstlerische und musikalische Werkstätten, Konzerte und Veranstaltungen.

Die Gesellschaftsgründung (Gründungsprotokoll) setzt die Möhring-Aktivitäten zu dessen 200. Geburtstag 2016 fort. ...