Tagebuch 1830 bis 1831 - Seite 84

 

 


 

    Mittwoch d. 26 Jan.

Ich Ich stand um 7 ¾ Uhr auf. Nachmittag
machte ich meinen Aufsatz und rechnete
einige Exempel. Den Abend arbeitete
ich.

    Donnerstag den 27 Januar.

Ich stand um 7 ¾ Uhr auf. Von 1 – 2
machte ich unrein Aufsatz … So
gegen 1 ½ Uhr war eine Schlittenfahrt.
Eine unzählige Menge Schlitten
fuhren vorbei und vor jedem 2 Vor=
reiter. Die Kutscher hatten meist [?] besondere [?]
russische Tracht und in jedem Schlitten
saßen zwei. – Gestern Abend machte
ich ein Aufsatzt bei Eissenhardt.

    Freitag den 28 Januar

Ich stand beinahe um 8 Uhr auf und
ging gleich nach der Schule. Von 11 – 12
Prozent machte ich Übersetzung aus dem
Franösischen und von 1 – 2 machte ich
auch dieselbe Übersetzung weiter und präparirte
mich im Französischen. Abend machte ich Alge=
bra und änderte was an meinem Aufsatz.
Diese Nacht hat es fürchterlich
geschneit; nämlich von Donnerstag – Freitag.