Tagebuch 1834 bis 1835 - Seite 69

 

 

Marquis Posa stürmisch
begrüßte wurde. Ich muß sagen
Lemm (Philipp) giebt
doch ungleich eine ergreifendere
Rolle; so etwas muß man
sehen um zu glauben.

    Freitag 19 Okt 34.

Heute um ½ 4 Uhr eröffnete
Kommer (Zögling unsres Instituts)
das geistliche Concert mit der
schweren Toccata v. Sebastian
Bach, bei einer überfüllten
Kirche. Seine Äng[st]lichkeit
gab sich bald und einige kleine
Fehler abgerechnet spielte er
recht braf, so daß ihm Moritz
Ganz, der bei der Orgel
stand ein Brava zurief.