Tagebuch 1834 bis 1835 - Seite 73

 

 

mich nicht wenig geärgert.

    Beim Nachhausegehn
über begegnete mir Linde-
mann
an der Werderschen
Kirche, mit dem ich auf
offner Straße über 2 Stunden
sprach, besonders über Alt=
Ruppiner Angelegenheiten der
lei unbegreiflichen schlechten
Prolog.

    Das Concert war deßhalb
wohl besucht, weil es einem
mildthätigen Zweck galt, und
weil desselben in diesem heran=
nahenden Winter des Erste
war.

    Heute Vormitag
war ich auf der Kunstausstellung.
Die schöne Frau fesselte