Tagebuch 1834 bis 1835 - Seite 139

 

 


 

    Freitag. 20 März.

Vormittag Institut. Meine Fuge war
gut. Nachmittag bei
Just, Cello Un=
terricht und darauf im Institut Orgelstruc=
tur. Geübt 1 Stunde
Cello und Klavier
Am Abend an einem Schilflied v.
Lenau
componirrt, eben so eins von Heine.

     Ausgaben: Rtl. Sgr. Pf.
Lieder von Curschmann – –   12 6
Milchbrod – – – –     10
Den Cello Unterricht – – 3    
Abendessen (unnütz)   3  

    Sonnabend. 21 März

Klavir 1 St. Institut, Orgel.
Hammelsberg bei mir; Variationen
von Mayseder
1 gespielt; darauf mein
Quartett durchgegangen. Er. wird die
erste Geige spielen. Nachher Stunde
an
Fabrucci und Kaufmann
Püschel:


1 Joseph Mayseder (1789-1863).