Tagebuch 1834 bis 1835 - Seite 65

 

 

Übrigens schien den königl.
Sängerin[nen] die Stölzelsche
Messe nicht zu gefallen,
daher: weil die Kehl=
fertigkeit der Sängerinnen
cangiren muß. Ich muß
sagen, daß die Messe
mir jetzt schon mehr als
kunstwert ist; es herrscht
in der HarmonieLehre
oft eine erschütternde
Macht. Das im ¾ Takt:
Quoniam tu solus etc.
ist sehr schön. Besonders
aber das Gloria. Am Mittwoch
ist noch einmal Probe vor
der Aufführung. Außer der