Tagebuch 1830 bis 1831 - Seite 112

 

 

Im Deutschen hatten wir eine närrisch
oder auch ernsthafte Geschichte. Mein Nachbar
v Leithold hatte zur Stärkung des Exa=
mens einige Äpfel ge mit gebracht. Da
nun die Stunde vorüber war, so hatte er
noch einige als Sub[rector] Hartung kam. Ganz
leise nahm ich einen Apfel aus sein[em]
Fache. Mit wahr[er] Katzenbegierde riß
er den Apfel wieder aus meiner Hand. HE[[rr]
Hartung sieht es und macht ihn runter. Hie=
rüber wird dieser Bengel so ärgerlich, daß er
die Stunde mit ein Nadel in sein Buch kratzt.
HE[rr] Hartung sucht ihn mehremale an,
daß er nicht so trotzig sein sollte, aber mein
lieber HE[rr] von Leitholdt kehrt sich gar nicht
dran und kratzt mit der Nadel ruhig
auf das Papir fort. Da wird HE[rr] Har=
tung
aufgebracht und sagte:

Leithold! Festigkeit des Charakters ziert einen
„jungen Menschen, aber der Trotz
„kann ihn in das größte Verderben1
„stürzen. Es thut im leid, daß ich
„Ihnen dieses sagen muß und eigentlich sollten
„Sie sich bei alle ihre gute[n] Anlagen
„und Talent anstrengen, ein Muster ihre[r]
„Mitschüler zu sein werden. Setzen Sie
„sich auf die einzel stehende Bank.

Mit der Gleichgültigkeit eines Socrates Billet austheilers


1 Buchstabendreher.